SUCHEN
 

21 Millionen Mahnverfahren bei der GEZ

Zuletzt gerieten die öffentlich-rechtlichen Anstalten immer wieder in die Kritik bezüglich ihrer Berichterstattung. Ob der Grund für die Zahlungsverweigerung vieler Zuschauer eine Folge der Unzufriedenheit über die Berichterstattung ist, darüber kann nur spekuliert werden.

Das Beitragsinkasso von ARD, ZDF und Deutschlandradio führt circa 44,5 Millionen Konten. Schon 2014 gab es 21,1 Millionen Mahnverfahren. In Relation zur Anzahl der Pflichtkonten fast 50 Prozent. Die Zahl der Totalverweigerer hat sich seit der Einführung der „Rasterfahndung“ um 300 Prozent erhöht, Tendenz steigend.

DRUCKDEAL | 01 / 2016 | 0 Kommentare
 

Arbeitsmarkt in der Kreativbranche

Cloudworker: Risiken und Nebenwirkungen

Die Bloggerin Birthe Ziegler hat einen Selbstversuch in der Contentszene (Branche für Werbe- und SEO-Texte) gemacht und kommt zu ziemlich klaren Ergebnissen. Bild: Birthe Ziegler

Cloudworker, die modernen Dienstleister on demand, haben meistens ein schweres Leben da draußen. Nicht dass diese Teilnehmer der Arbeitswelt 4.0 übertriebene Ansprüche hätten, doch reicht das Einkommen auch für Kreative häufig hinten und vorne nicht – trotz aller Anstrengungen.

DRUCKDEAL | 01 / 2016 | 1 Kommentare
 

Gigantischer Jahresend-Countdown 7/7

Die weltweit auflagenstärksten und wichtigsten Bücher

Zu den meist gelesenen deutschen Büchern zählt neben Werken wie von Marx das Buch „Tagebuch der Anne Frank“, das dem realen Tagebuch von Anne Frank entspricht und circa 30 Millionen Mal verkauft wurde. Es ist zwar nicht das Buch mit der größten Auflage, gilt aber trotzdem als eines der wichtigsten Bücher aus Deutschland.

Im 140-Zeichen-Zeitalter soll die Aufmerksamkeit von uns Internetusern angeblich sogar schon geringer sein als die eines Goldfisches. Lesen bildet und entspannt. Gute Bücher liefern vertieftes Wissen, spenden Ruhe und regen unsere Fantasie an. Wir zeigen die erfolgreichsten Bücher aller Zeiten – gedruckte Werke – keine digitalen, denn letztere besitzen wir nicht wirklich.

DRUCKDEAL | 12 / 2015 | 0 Kommentare
 

Gigantischer Jahresend-Countdown 1/7

Rekordverdächtige Drucksachen der Superlative

Experten bei der Rekordmessung. 50.000 Seiten und mehrere Meter: Damit ist das Projekt des Bundesverkehrsministerium ein Rekord in der Kategorie: dickstes Buch.

In den folgenden Tagen wirdÂ’s gigantisch. Wir beenden das Jahr mit unglaublichen Rekorden der Superlative aus der Druck- und Medienszene. Heute: Ein Buch mit über 50.000 Seiten.

DRUCKDEAL | 12 / 2015 | 0 Kommentare
 

Kolumne: Fantasie kostet Geld

Wer bei Kreation und Content spart, spart sich kaputt

Diese Kampagne von der Agentur Schmitz Schneider Kommunikation wirbt für Ihre Zuverlässigkeit und Kreativität. Die Studie der Website designtagebuch zeigt zwischen den Zeilen auch, dass solch kreative Agenturen häufig im Wettbewerb mit ungeübten Kreativen stehen, die zwar billiger sind, gleichwohl häufig aber Kreationen liefern, die mangels Gesamtkonzeption, Gefühl und Erfahrung verpuffen. Dann war die Leistung nur billig, nicht mehr. (Bild: Schmitz Schneider Kommunikation).

Diplom-Designer (FH) Achim Schaffrinna aus Hannover ist vielen Kreativen als engagierter Blogger bekannt. 2014 hat er mit viel Mühe eine Umfrage initiiert und damals gefragt, was uns schon immer mal interessierte. Ebenso interessant sind einige Reaktionen von Befragten zum Klima der Branche.

DRUCKDEAL | 11 / 2015 | 1 Kommentare
 

Kolumne: Staatliche Reglementierungswut

Verbände gegen Verbot von Tabakwerbung

Wie sinnvoll ist das Verbot von Tabakwerbung tatsächlich? Verbände finden klare Worte - der Bundesverband Druck und Medien insbesondere, um die Druckbranche zu schützen. Der Protest ist auch aus ganz anderen Gründen gerechtfertigt.

Verbände der Werbewirtschaft und auch der Bundesverband Druck und Medien (bvdm) haben sich gemeinsam gegen ein drohendes Verbot der Tabakwerbung in Deutschland ausgesprochen. Das ist eine logische Schlussfolgerung, auch wenn die Stellungnahme vorrangig und vernünftigerweise dem Schutz der Druckbranche dient.

DRUCKDEAL | 08 / 2015 | 5 Kommentare
 

PRINT 4 RESELLER

Außergewöhnliches Programm plus Netzwerk

Olaf Kollin, Geschäftsführer bei der Kollin Medien GmbH, die Initiatorin von PRINT 4 RESELLER. Kollin hat das Druckereinetzwerk bereits vor zehn Jahren erdacht und seitdem intensiv an der Idee gearbeitet. (Bild: Kollin Medien GmbH)

Nachdem der Kollin Media GmbH schon im Rahmen des Open House 2014 ein absoluter Überraschungscoup gelang, freuen sich viele Onlineprinter, Printbuyer, Medienexperten und Branchenkenner auf ein Wiedersehen 2015.

DRUCKDEAL | 08 / 2015 | 0 Kommentare
 

Hitzewelle und DĂĽrre in den USA

Farbe mal anders

Die USA: Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten? Jedenfalls das Land der unbegrenzten Ideen, wie im Falle der schlimmsten Dürre, die die USA seit über einem Jahrtausend erleben. Findige Unternehmer wie Green Canary haben daraus längst eine erträgliche Geschäftsidee entwickelt. Das Bild zeigt einen mit Biofarbe begrünten Rasen. Bild: Green Canary.

Die USA sind wohl Weltmeister, wenn es um neue außergewöhnliche Trends geht. Aus der Not eine Tugend zu machen: Hier kann man etwas von den Amis lernen – trotz aller Kritik. In Kalifornien sind u. a. auch Druckereien damit beschäftigt, ihre Kassen durch das Begrünen von Rasenflächen aufzubessern.

DRUCKDEAL | 07 / 2015 | 0 Kommentare
 

Studie: Honorare und Gehälter für Kreative

Kreativbranche noch im Mittelalter: Kreative Frauen verdienen deutlich weniger

Titel des Honorar- und Gehaltsreport für Designer 2014. Die Befragung gilt als das umfangreichste Werk dieser Art für die gesamte Medienbranche und gibt sehr detailliert Auskunft über die Gehaltssituation in der Branche zwischen Selbständigen und Angestellten, Frauen und Männern, Qualifikationen, Alter und Berufserfahrung.

Der Berufsverband der Deutschen Kommunikationsdesigner e.V. (BDG) hat vor einigen Tagen den Honorar- und Gehaltsreport 2014 öffentlich vorgestellt. Der Report wurde erstmals in Zusammenarbeit mit dem Verband Deutscher Industrie Designer e.V. (VDID) und dem österreichischen Verband designaustria zusammengestellt. Zu erkennen ist, dass selbständige Kreative im Vergleich zu Angestellten gut dastehen, die Qualifikation kein Garant mehr für gute Einkommen ist und Frauen teils immer noch mittelalterlich bezahlt werden.

DRUCKDEAL | 07 / 2015 | 4 Kommentare
 
BETA
28.05.2017

Newsletter für Leser

Ihre E-Mail - Adresse

   Abmelden